Lieber Arm dran, als Arm ab…

So oder so ähnlich könnte man die letzten Wochen ziemlich treffend beschreiben. Nachdem Schnappi ja bereits mit Kortison und Osphos behandelt wurde, war er bei der Nachuntersuchung zwar auf dem behandelten Fuß lahmfrei, jedoch schmerzte scheinbar das andere Vorderbein.  Der Tierarzt und ich konnten es selbst nicht glauben…

In der  Zwischenzeit ließ es sich Mops nicht nehmen, sich sein komplettes Hinterbein aufzureißen. Das war echt nicht schön anzusehen. Aber zum Glück gehört Mops ja eher zu der Kategorie “harter Hund“ und überstand den Unfall ohne bleibende Schäden.

Für Schnappi machten wir jedoch einen weiteren Termin in der Praxis aus und er blieb ein paar Tage vor Ort. Zum Glück ohne “Erfolg“. Es gab keinen Befund und Schnappi war zum Glück auch schon wieder lahmfrei. Die Röntgenbilder waren 1A und vielleicht hatte der Kleine sich nur vertreten oder Wachstumsstörungen. Da er eh noch bis Ende Oktober Trainingsfreie Zeit hat, mache ich mir derzeit auch keine weiteren Gedanken zu der Sache. Stattdessen gehen wir ein wenig Schritt und haben noch ein klitzekleines Vorhaben nächste Woche :P…

Aber dazu Morgen gerne Mehr..