5 Arten von Pferdetypen, die jeder von Ehorses kennt

Reitstiefel: https://www.reitstiefel.shop

1. Der Professor-

Intelligenter Alleskönner sucht neue Aufgabe. Wer nun an einen Schleifengarant denkt, liegt meistens weit daneben. Dieses Pferd kann alles. Türen öffnen, Löcher buddeln, Reiter austricksen und Decken ausziehen. Ein richtiger Allrounder eben!

2. Das Kinderpony –

Knuffig, klein, und lieb soll es sein. „Ein Pony, was alle Herzen höher schlagen lässt!“ Nicht nur weil es so schön und lieb ist, nein auch weil es sich jeden zweiten Tag unter den Zäunen hindurch quetscht und sich dann langsam aber sicher von dem Paddock entfernt. Gern Richtung Wiese oder alternativ Richtung Straße. Und da das Kinderpony so kinderbezogen ist, lässt es sich leider auch nur von Kindern wieder einfangen… Ansonsten ist das Kinderpony aber der Star des Stalls. Schließlich ist es: Ausbüchser, Leckerlievernichter und Seelenklemptner. Da möchte man doch glatt wieder Kind sein…

3. Das Sportpferd-

Es wird als DAS Pferd der Sportlerszene angepriesen. „Direkt vom Züchter, leichtfüßig, lieb und doch mit dem nötigen GO. Klar im Kopf und gut im Saft.“ Nur der Preis könnte zum Problem werden, denn der ist Verhandlungsbasis und befindet sich meistens jenseits von Gut und Böse. Dieses Pferd findet aber sicher trotzdem ganz schnell ein neues Zuhause, schließlich tummelt es hier nur so vor Ölscheichs.

4. Das Freizeitpferd-

Platz vor Preis versteht sich. Es ist geländesicher und der perfekte Partner für alle Sparten: Gelände, Bodenarbeit, Dressur, Springen, Western, alles kein Problem. Es ist zudem auch super lieb, kennt Kinder und Hunde, nur leider keinen Hänger. Ach und beim Schmied, Tierarzt oder Sattler kann es schon mal ein bisschen ungehalten sein. Aber eigentlich tut es nichts, will nur spielen und hat eine gute Erziehung genossen.

5. Der Beisteller –

Nur in beste Hände! Bedingt reitbares Pferd sucht Platz auf Lebenszeit. Er ist bedingt reitbar, Exzemer und mag keine Artgenossen. Ansonsten ist er aber total zugänglich und lieb. Nur auf der Wiese, da nerven ihn die Bremsen, Artgenossen und Regen. Sonnenbrand bekommt er übrigens auch. Reiten ist aber auf mittelharten (federnden) Boden im Schritt ohne Sattel bei unter 50 Kg Körpergewicht möglich. Es stehen einem also alle Türen offen…

Viele Grüße und Frohe Ostertage!