Mops geht baden!

Seepferdchen…

Schwimmen, das war bisher nichts wirklich Großartiges für mich. Bei Laura hingegen sah das ganz anders aus. Denn sie träumte schon immer davon, mit ihrem Mops schwimmen zu gehen.

Allerdings war daran anfangs nicht zu denken, da Mops selbst die kleinsten Pfützen mied. Gott sei Dank hatten die Beiden früher einen Gelände-Wassergraben am Stall und haben einen lieben langen Sommer damit verbracht, Mops das kühle Nass schmackhaft zu machen. Jeden Tag. Schritt für Schritt. Anfangs auch nur rückwärts und mit wirklich viel Geduld.

Nun ja ich kann nicht leugnen, dass ich Laura nicht auch ausgelacht habe. Ich mein, ist es nicht irgendwie witzig, wenn man einem 600kg Tier zeigen muss, dass Wasser nicht beißt?

Die Monate vergingen also und die Erfolge zeigten sich langsam. Denn entgegen der häuslichen Meinung „schmier ihm doch ein Paar!“ vergnügten sich die beiden geduldig und freundschaftlich am kühlen Nass. Irgendwann waren sie dann IM kühlen Nass. Dem Schwimmausflug stand also nichts mehr im Wege. Das war im Jahr 2015.

Nun im Jahre 2017 war es endlich soweit! Durch einen Zufall erfuhren wir von der Möglichkeit im Rhein schwimmen zu können. Unser Ansprechpartner war das außerordentlich freundliche Team des Gnadenhofs Rheinhausen in Duisburg. Das Team zeigte uns hilfsbereit eine geeignete Stelle und freute sich „tierisch“ über Sach- und Geldspenden für die Pferde.

Der Termin stand also. Laura war schon Tage vorher Feuer und Flamme und packte mental schon mal die Schwimmtasche:

  • -Hufschuhe für alle Fälle 😉
  • -Handtücher
  • -Fliegendecke (hat sich als NOTWENDIG erwiesen)
  • -Proviant für Pferd UND Reiter
  • -Trense, Halsring & Halfter
  • -Geländegamaschen für unsichere Pferde

 

Dann war es endlich soweit und Lauras Traum ging in Erfüllung! An den Rheinwiesen von Duisburg gingen die Beiden zum ersten mal schwimmen und genossen dies sichtlich.Was genau die Beiden erlebt haben, könnt Ihr euch gerne in dem dazugehörigem Youtube Video anschauen.

 

Ich hoffe, dem ein oder anderen hilft der Beitrag vielleicht sogar bei dem ganz persönlichen Seepferdchen – Ausflug.

Bis Dahin

Laura & Philipp